Skip to main content

Firstclass 
Finanzservice & Finanzsanierung.

Leistungen

Auch in einer ungünstigen Lage attraktive Chancen für die Regeneration der Finanzsituation nutzen zu können, ist das Kernangebot von Centurio. 

mehr erfahren

Konditionen

Unser Ehrgeiz ist es, Ihnen bestmögliche Konditionen für die Finanzsanierung und Schuldenregulierung zu erzielen.

mehr erfahren 

Anfrage

Interessenten können direkt anfragen. Das Online-Formular steht zur kostenlosen Nutzung. Eine Offerte geht Ihnen zeitnah zu.  

mehr erfahren

Offerte

Geht schnell. Angaben zu Person und Einkommen werden absolut vertraulich und gemäss Datenschutz behandelt. Bescheid innert eines Tages.

mehr erfahren 

Finanzsanierung

Sie möchten Ihre Ziele und Wünsche nicht aus dem Blick verlieren? Centurio ist Ihr verlässlicher, engagierter Partner für massgeschneiderte Finanzlösungen.

mehr erfahren 

Kontakt

Sie wünsche weitere Auskünfte oder haben Fragen. Dann kontaktieren Sie uns. Das Fachteam von Centurio freut sich auf Ihre Nachricht. 

mehr erfahren 

Die Centurio Capital AG kombiniert Kompetenz, Know-how und Seriosität eines professionellen Finanzdienstleisters mit dem umfassenden Service in der Schulden- regulierung. Wir übernehmen Mandate für Privat- und Gewerbekunden und bieten Ihnen individuelle Möglichkeiten für ein erfolgreiches Finanzsanierungsmanagement.

Bâloise bremst im Lebengeschäft

Bâloise bremst im Lebengeschäft...

Basel – Die Bâloise hat in den ersten neun Monaten 2018 etwas weniger Prämien eingenommen als im Jahr davor. Denn in dem von tiefen Zinsen geprägten Marktumfeld steht der Versicherer im Lebengeschäft nach wie vor auf der Bremse. Besser läuft es in der Nichtlebenversicherung, wo besonders das Geschäft in Belgien und in Luxemburg wächst.

Das Geschäftsvolumen der Bâloise-Gruppe ging in den Monaten Januar bis September um 2,1 Prozent auf 7,07 Milliarden Franken zurück, wie die Gruppe am Mittwoch bekanntgab. Um Währungseffekte bereinigt, also in Lokalwährungen, sank das Volumen um beinahe 5 Prozent. Analysten hatten gar noch einen etwas deutlicheren Rückgang erwartet.

Deutlich tieferes Prämienvolumen im Lebengeschäft
Im Lebengeschäft nahm das Prämienvolumen um 5,5 Prozent auf 2,71 Milliarden Franken ab, was im Einklang mit der Strategie stehe, verstärkt auf moderne und kapitalschonende Produkte zu setzen. Die Prämien mit Anlagecharakter, das sogenannte Unit-Linked-Geschäft, ging um 9,0 Prozent auf 1,48 Milliarden Franken zurück. Dies begründete die Bâloise mit saisonalen Schwankungen in gewissen Märkten.

Wachstum im Nichtlebengeschäft
Gut entwickelt sich der Nichtlebenteil, wo alle Einheiten der Bâloise zum Wachstum beigetragen hätten. Insgesamt stiegen die Prämieneinnahmen im Nichtlebengeschäft um 5,7 Prozent auf 2,87 Milliarden Franken. Um je 12 Prozent wuchs die Bâloise in Belgien und Luxemburg. Im Heimmarkt Schweiz nahmen die Volumen um moderate 1,6 Prozent zu.

Mit den Geschäftszielen für das laufende Jahr sieht sich der Versicherer auf Kurs. Firmenchef Gert de Winter zeigt sich zuversichtlich, dass auch im Jahr 2018 Barmittel von über 400 Millionen Franken in die Holding zurückfliessen. Damit werde die Basis gelegt, die „attraktive Ausschüttungspolitik“ weiterzuführen. (awp/mc/pg)


Börsenkurs bei

Zurück